Menu
Menü
X

Konfirmand*innen werden zu "Helden der Meere"

Über 80 Jugendliche hörten am vergangenen Dienstag in der Wilhelmskirche fasziniert den Vortrag von Christian Weigand über die Schönheit der Weltmeere und deren Bedrohung – v.a. durch den hohen Plastikmülleintrag.

Alle Jugendlichen hatten schon von den Problemen im Ozean gehört: Inseln aus Plastik treiben an der Oberfläche, die Fischbestände schwinden und das Meer erwärmt sich. Die Probleme, die wir geschaffen haben, scheinen unerträglich groß.

Christian Weigand verdeutlichte mit mitreißendem Storytelling, wie er selbst vom Teil des Problems zu einem Teil der Lösung wurde. Der begeisterte Surfer und Gründer des Bildungskonzeptes „Blue Awareness“ verstand es, zu vermitteln, wie unser Handeln die Plastikflut beeinflussen kann. Ein Beispiel war die Nutzung einer immer wieder selbst befüllten Trinkflasche anstatt der täglichen PET-Flasche. Nach drei Jahren könne so eine einzelne Flasche einen Berg von 1.000 Plastikflaschen ersetzen. Er sprach vom blauen Bewusstsein, das uns vom Wissen ins Handeln kommen lässt.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinden Bad Nauheim, Ober-Rosbach, Nieder-Rosbach, Rodheim und Schwalheim überlegten selbst einfache, machbare und leichte Schritte, die sie als nächstes gehen wollen und wurden damit von Christian Weigand als kleine „Helden der Meere“ gelobt. Gemeindepädagogin Regina Reitz und Gemeindepädagoge Stephan Hübner hatten den Vortrag organisiert und fühlten sich anschließend motiviert und bestärkt in ihrem Engagement zur Bewahrung der Schöpfung.


top